Cloudlösung, Mails, Telefonate, persönliche Gespräche – intensive Betreuung durch Pädagogen des Lietz Internats Hohenwehrda in Corona-Zeiten

Miriam genießt ihre Zeit im Lietz Internat Hohenwehrda

Miriam: „Fühle mich sehr gut betreut und vorbereitet“

"Ich habe mir meine Zeit gut eingeteilt, so klappt es ganz gut." Laetitia aus der Klasse 10 G hat für sich einen guten Weg gefunden, eine ungewöhnliche Situation zu meistern. Ein, zwei Aufträge bearbeitet sie pro Tag - daheim, aber eng betreut und unterstützt von ihren Lehrern in Hohenwehrda. Der Kontakt läuft über verschiedene Medienkanäle. "Wenn ich eine Frage habe, dann schicke ich schnell eine Mail oder rufe an. Die Lehrer sind erreichbar. Und wenn es mit der Antwort nicht gleich klappt, dann nehme ich einen anderen Arbeitsauftrag und mache an dem ersten später weiter." Laetitia organisiert sich selbst.

Andere Schüler, die dabei mehr Anleitung benötigen, erhalten zudem moralische und emotionale Unterstützung. Wenn die gewohnte Struktur fehlt, helfen Motivationsanrufe aus Hohenwehrda, begleiten die Erwachsenen den Lernprozess, sind auch in der Ferne nahe an den Kindern dran und unterstützen damit auch die Eltern daheim.

Es ist die Summe vieler Anstrengungen, die hier zum Erfolg führt: Ob nun mit einer Cloud-Lösung, aus der sich die Schüler die Aufträge holen; oder mit Hilfe von Lernplattformen oder konventionell mit Mails und auch Telefonaten.

"Am Ende steht das gemeinsame Ziel von Eltern, Schülern und Lehrern, trotz der schwierigen Zeit, die Kinder konzentriert und gezielt auf die Abschlussprüfungen der Klasse 10 R und das Abitur der Fachoberschule vorzubereiten und alle Schüler von Hohenwehrda dahin zu bringen, ihr Klassenziel zu erreichen", sagt Sabine Hasenjaeger, Internats- und Schulleiterin im Lietz Internat Hohenwehrda. "Uns liegt sehr am Herzen, mit jedem einzelnen Schüler intensiv zu arbeiten und das Schuljahr erfolgreich zu Ende zu bringen."

Während Laetitia sich sehr auf den Moment freut, wenn sie wieder nach Hohenwehrda zurückkehren und ihre Freunde treffen kann, genießen Alexander (10 G) und Miriam (10 R) die Betreuung vor Ort im Internat. Auch wenn es natürlich deutlich ruhiger ist als sonst, wenn alle Kinder da sind.

Alexander, seit Januar in Hohenwehrda, fühlt sich "sehr gut versorgt und umsorgt. Wir haben trotz der Umstände auch ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm, achten streng auf Vorsichtsmaßnahmen, halten Abstand, waschen die Hände, desinfizieren". Für die zu bearbeitenden Aufträge aus dem Unterricht sieht Alexander für sich klar den Vorteil, dass auch die "Lehrer vor Ort sind und ich Fragen direkt klären kann".

Miriam sagt über die ungewöhnliche Zeit: "Ich fühle mich gut auf meine zentrale Abschlussprüfung zur mittleren Reife vorbereitet."

Alexander bereitet sich im Lietz Internat Hohenwehrda auf seine Abschlussprüfung vor

Alexander bereitet sich im Lietz Internat Hohenwehrda auf seine Abschlussprüfung vor


Probewohnen vereinbaren!

Probewohnen vereinbaren!

Infomaterial anfordern!

Infomaterial anfordern!

Termin vereinbaren!

Termin vereinbaren!

Newsletter abonnieren!

Newsletter abonnieren!