Vielfältige Aufgaben warten auf die Tier-Gilde im Lietz Internat Hohenwehrda

Eine von vielen Freizeitmöglichkeiten im Lietz Internat Hohenwehrda - die Tier-Gilde.

"Durch die Arbeit mit den Tieren lernen die SchülerInnen Verantwortung für ein fremdes Leben zu übernehmen", erklärt Silvia Schäfer, Lehrerin am Lietz Internat Hohenwehrda, das Wesen der Tier-Gilde. In Hohenwehrda kümmern sich Josefine, Esther und Elias unter Anleitung vorwiegend um die Pflege der drei Schul-Kaninchen. Ställe sind zu säubern, Krallen gilt es zu schneiden.

Nun nutzte die Tier-Gilde die Chance zu einem Besuch wenige Dörfer weiter im Haunetal und erhielt dort von Eckhard Schäfer nützliche Informationen zu artgerechter Haltung von Fischen und Vögeln. Sie erlebten wie man Eichhörnchen versorgt und wie sich ein Leopardgecko auf der Hand anfühlt, den man mit Hilfe einer Pinzette mit Heimchen füttert. Frage der Tier-Gilde: "Was fressen kleine Geckos?" Antwort: "Sehr kleine Heimchen."

Nach vielen praktischen Erfahrungen und einem kleinen Ausflug in die Theorie der art- und tiergerechten Haltung ging es zurück nach Hohenwehrda. Gerne hätte die Schülergruppe schon den nächsten Besuch geplant, doch auch in Hohenwehrda warten Aufgaben auf die Teilnehmer der Tier-Gilde.

"Die Arbeit mit den Tieren und auch das Streicheln wirkt beruhigend auf die Schüler und macht ihnen Spaß; zumal auch das Vertrauen der Kaninchen zu den Schülern immer weiter wächst", beschreibt Silvia Schäfer.

Eine von vielen Freizeitmöglichkeiten im Lietz Internat Hohenwehrda - die Tier-Gilde.

Probewohnen vereinbaren!

Probewohnen vereinbaren!

Infomaterial anfordern!

Infomaterial anfordern!

Termin vereinbaren!

Termin vereinbaren!

Newsletter anfordern!

Newsletter anfordern!