Ganz nah an der Natur / 500 Kilo Äpfel aus dem eigenen Garten

Apfelernte im Lietz Internat Hohenwehrda

Das Ergebnis kann man zeigen: 500 Kilo Äpfel und einige Kilo Birnen pflückten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis acht des Lietz Internats Hohenwehrda in den vergangenen Tagen. "In 2019 war die Ernte sehr schlecht", erinnert sich Christian Stöger. "Dafür war sie dieses Jahr umso besser", sagt der Sozialpädagoge, der gemeinsam mit den Kindern die Ernte einfuhr.

Bis zu 50 Jahre sind die Bäume alt, die im Garten auf dem weitläufigen Internatsgelände verteilt sind. "Wir haben vorwiegend alte Apfelsorten von sehr guter Qualität; bei uns findet man keine Sorten aus dem Supermarkt-Segment", sagt Christian Stöger, der die Aktion als wichtigen Bestandteil der pädagogischen Arbeit der Internatsgemeinschaft im Sinne des Gründers Hermann Lietz sieht: "Hier wird die Verbundenheit zur Natur sichtbar."

Nun wird die halbe Tonne frisch gepflücktes Obst gewaschen und zu einer Kelterei nach Uttrichshausen in der Rhön gebracht. Dort werden die Äpfel weiterverarbeitet. Sozialpädagoge Christian Stöger rechnet mit gut 300 Litern Apfelsaft. Den Saft aus den eigenen Äpfeln gibt's dann in wenigen Tagen zu den Mahlzeiten auf die Hohenwehrdaner Tische.

Apfelernte im Lietz Internat Hohenwehrda
Apfelernte im Lietz Internat Hohenwehrda
Apfelernte im Lietz Internat Hohenwehrda
Apfelernte im Lietz Internat Hohenwehrda
Apfelernte im Lietz Internat Hohenwehrda
Apfelernte im Lietz Internat Hohenwehrda
Apfelernte im Lietz Internat Hohenwehrda

Probewohnen vereinbaren!

Probewohnen vereinbaren!

Infomaterial anfordern!

Infomaterial anfordern!

Termin vereinbaren!

Termin vereinbaren!

Newsletter anfordern!

Newsletter anfordern!