Feine Kokosnote und pikante Currypaste

Im Lietz Internat Hohenwehrda wird international gekocht.

Vom Balkan über Asien zurück nach Europa: Die kulinarische Weltreise im Lietz Internat Hohenwehrda geht weiter.
Für die Cevapcici mit Djuvec-Reis - einem Klassiker der Balkan-Küche, fein gewürzt und mit der Hand gerollt - gab es viele Likes bei den Hohenwehrdaner Schülern. Auch das Thai-Hühnchen an Jasmin-Reis mit feiner Kokos- und Erdnussnote sowie einer pikanten Currypaste kam sehr gut an.

In dieser Woche brachte die Küchencrew um Chefkoch Steffen Preuß ein polnisches Traditionsgericht auf die Tische des Lietz Internats: "Klopsiki". Dabei werden die feinen Fleischbällchen mit Bechamel-Sauce nicht gebraten, sondern im Ofen gebacken.

In Absprache mit dem Küchenparlament, in dem sich Schüler des Lietz Internats Hohenwehrda engagieren, kreiert die internatseigene Küche einmal in der Woche internationale Gerichte. Für Länderpunkte sorgten bisher traditionelle Speisen aus Ungarn, der Ukraine, dem südlichen Afrika, China, Serbien, Kroatien, Indien, dem Balkan, Thailand und Polen.

Nächste Woche auf dem Speiseplan: Wiener Saftgulasch.
Danach geht's hoch nach Schweden.

Im Lietz Internat Hohenwehrda wird international gekocht.
Im Lietz Internat Hohenwehrda wird international gekocht.
Im Lietz Internat Hohenwehrda wird international gekocht.
Im Lietz Internat Hohenwehrda wird international gekocht.
Im Lietz Internat Hohenwehrda wird international gekocht.

Probewohnen vereinbaren!

Probewohnen vereinbaren!

Infomaterial anfordern!

Infomaterial anfordern!

Termin vereinbaren!

Termin vereinbaren!

Newsletter anfordern!

Newsletter anfordern!