Lietz Internatsdorf Haubinda

Das Lietz Internatsdorf Haubinda ist einzigartig im deutschen Bildungswesen.

Hier stehen Persönlichkeitsbildung und Nähe zur Natur im Blickpunkt. Freude am Lernen ist die Voraussetzung für ein lebenslanges Lernen. Deshalb setzen wir es uns zum Ziel, bei unseren Schülerinnen und Schülern die Freude am Lernen zu wecken und zu fördern.

Im eigenen "Schulstaat Haubinda" lernen die Kinder und Jugendlichen das Zusammenleben selbstständig und demokratisch zu regeln.

Von großem Wert ist die bewusst gewählte Lage auf dem Lande. Idyllisch gelegen im Süden von Thüringen, wachsen die Schülerinnen und Schüler behütet in der Dorfgemeinschaft auf.

Ein eigenes Haus für jede Familie, ein Backhäuschen, eine Gärtnerei mit Gewächshaus, ein großer Bio-Bauernhof und eine große Werkstatt für Holz- und Metallarbeiten - das alles zeichnet das Leben in Haubinda aus. 

In einer schnelllebigen Zeit bietet dies die Möglichkeit, aus der Natur Ruhe zu schöpfen und ein ökologisches Bewusstsein zu entwickeln. Die bewusste Reduzierung schärft den Blick für das Wesentliche und spiegelt eine gesunde Lebensweise wider.

Dabei lernen die Dorfbewohner nachhaltig durch die praktizierte Landwirtschaft mit natürlichen Ressourcen umzugehen und den Naturkreislauf der Produktion nachzuvollziehen.

Ausschnitt aus der Broschüre 5 Jahre plus-MINT

Das Lietz Internatsdorf Haubinda ist seit dem Schuljahr 2020/21 Mitglied im Verein zur MINT-Talentförderung e. V.

Wir freuen uns über die ersten vier Schüler, die sich i. R. des plus-MINT Programms für unser Internat entschieden haben und nun im Bereich der MINT-Talentförderung e. V. bei uns...

Weiterlesen
Jule Peters und Richard Berg absolvieren ihr Freiwilliges Ökologische Jahr im Lietz Internatsdorf Haubinda

Musik liegt in der Luft - zumindest im Lietz Internatsdorf Haubinda. Der große Schulchor feierte schon viele erfolgreiche Auftritte, auch außerhalb der Schule. Bereits in der Grundschule wird singen und musizieren groß geschrieben. Komplettiert wird das Angebot von der Schulband, die mit rockigen...

Weiterlesen
1. Schultag im neuen Schuljahr im Lietz Internatsdorf Haubinda

Es war einmal - so fangen viele Märchen und Geschichten aus vergangenen Zeiten an. So könnte auch der Schulstart der vergangenen Jahre erzählt werden - denn diesmal präsentierte sich der Beginn des Schulbetriebs im Internatsdorf Haubinda in neuer Form. Maskierte Menschen feierten gemeinsam das neue...

Weiterlesen

Leben und Lernen im Lietz Internatsdorf Haubinda

Hinweise zum Corona-Virus

Hier haben wir alle Informationen zum Corona-Virus für Sie zusammengestellt.
Hier informieren!

Ausbau des MINT-Programms

Mit dem Schuljahr 2020/2021 wird der Schwerpunktbereich  MINT ausgebaut.
Mehr erfahren!

Einzigartig im Bildungswesen

Durchgängiges Bildungskonzept der Klassen 1-13 inkl. Ganztagesschule.
Jetzt informieren!

Schwerpunkt Landwirtschaft

Kinder und Jugendliche wachsen auf über 90 Hektar im Einklang mit der Natur auf.
Weitere Infos!

Erfahrungen

Luisa Deyerling

Schülerin

"Besonders toll in Haubinda finde ich die Internationalität: Wir haben russische, chinesische oder Schweizer Schüler, von denen man sowohl sprachlich als auch kulturell viel lernen kann. Neben der Schulzeit gibt es so viele Gilden, dass man seine Hobbies voll ausleben kann. Ich bin in der Backgilde und im Chor, man kann Reiten, es gibt viele verschiedene Tiere. Gut ist auch, dass man viele Freunde findet – aus ganz Deutschland. So werde ich in den Ferien zu meinen Mitschülern reisen und auf diesem Wege auch etwas von Deutschland sehen."

Michael Wißler

Vater, Geschäftsführer

"Ich habe eine intensive Schulzeit in der Gemeinschaft erlebt. Diese großartige Zeit wollte ich auch meinen Kindern ermöglichen: Hier wird nachhaltiges Wissen durch vertiefende Lerninhalte generiert und garantiert langfristige Lernerfolge. Durch konkrete Projekte werden die Sozialkompetenzen gefördert. Damit gelingt es, die persönlichen Fähigkeiten auszubauen."

 
 
 
 

Julius Stang

ehem. Schüler, Radarlotse

"Die Zeit auf Haubinda hat mich für mein Leben geprägt. Ich war früher an der staatlichen Schule kein besonders guter Schüler, ich bin einfach mit den Lehrern nicht zurechtgekommen. Auf dem Internat war plötzlich alles anders: Hier konnte ich richtig durchstarten. Durch die individuelle Förderung habe ich meine Stärken erkannt und Selbstbewusstsein entwickelt."


 
 

Kathrin Kern-Ludwig

Mutter

Ob man den richtigen Partner an seiner Seite hat, sieht man erst, wenn es schwierig wird. Ein Virus legt die ganze Welt lahm und bringt alles bisher so "Normale" aus dem Gleichgewicht. Vor nunmehr neun Jahren haben wir uns entschieden, unsere Kinder (Maximilian, 15 und Karoline, 13) in Haubinda zur Schule gehen zu lassen. Die Hermann-Lietz-Schule Haubinda - irgendwo im Nirgendwo. Mitten in der Natur, beschützt, behütet und doch frei und international. Das waren unsere Hauptbeweggründe für unsere damalige Wahl .... weiter lesen

Videobotschaften

Burkhard Werner erläutert die historische Entwicklung des Internatsdorfes und die vielfältigen Möglichkeiten, die die Hermann-Lietz-Schule Haubinda heute ihren Schülerinnen und Schülern bietet.

Meika Geisthardt berichtet von ihren Erfahrungen als Internats-Pädagogin: Schulalltag und Internatsleben bieten spannende Herausforderungen mit der Verantwortung als Hausmutter

Felix Möller war sieben Jahre lang Schüler im Lietz Internatsdorf Haubinda und berichtet hier über seine besonderen Erlebnisse und sein Engagement im Internat.

Marzella Stadler aus Regensburg berichtet von den vielen Möglichkeiten, die den Kindern im Internatsdorf eröffnet werden.


Hermann-Lietz-Schule
Im Grund 2
98663 Haubinda
Tel.: 036875 - 671 - 0
Fax: 036875 - 671 - 50
URL: www.lietz-schulen.de/haubinda/lietz-internatsdorf/