MINT-Frühjahrsreport bestätigt: Engagement für MINT-Bildung muss intensiviert werden

Mit MINT in der Hermann-Lietz-Schule Haubinda Fachkompetenz entwickeln

Berlin: Der am 3. Juni 2020 vorgestellte MINT-Frühjahrsreport zeigt, dass ohne die Effekte der Corona-Krise die MINT-Arbeitskräftelücke unverändert groß bleibt. Das Nationale MINT Forum (NMF) sieht damit bestätigt, dass alle vor der Krise angestoßenen Maßnahmen zur Verbesserung der MINT-Bildung nun mit noch mehr Kraft fortgeführt werden müssen. Ein Schlüssel liegt dabei in der Förderung und Vernetzung von schulischen und außerschulischen Aktivitäten. (Quelle, s. u.)

Als Mitglied im Verein zur MINT-Talentförderung e. V. ist die Hermann-Lietz-Schule Haubinda bestens dafür aufgestellt. Mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften und Technik bieten wir in Haubinda eine besondere Schulausbildung, die gezielt Fachkompetenzen für spätere MINT-Fachkräfte unterstützt.

In der Mittelstufe werden für den übergeordneten MINT-Bereich die Grundlagen für zukünftige wissenschaftliche und technische Arbeiten gelegt. Ab Klasse 7 wird das Wahlpflichtfach mit der mathematisch-naturwissenschaftlichen Ausrichtung unterrichtet. Verschiedene Praxis- und Technikkurse ergänzen den Unterricht. Auf dem weitläufigen Gelände des Internatsdorfes können die Kinder und Jugendlichen ihre Fähigkeiten in einer Schreinerei, Schlosserei, in der Hauswirtschaft und Nähstube, in der Gärtnerei und Töpferei sowie in Landwirtschaft und Tierhaltung erproben und ausbauen. Verschiedene Schulprojekte im Bereich MINT haben der Hermann-Lietz-Schule Haubinda bereits viele Preise und Auszeichnungen auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene beschert. Hier waren handwerkliche, naturwissenschaftliche, mathematische, ökologische, umwelttechnische, biologische oder auch kreative und planerische Fähigkeiten gefragt.

Die Allgemeine Fachoberschule bietet als weiteren Bildungsweg die Fachbereiche Technik - mit dem Schwerpunkt Informationstechnik - und Wirtschaft/Verwaltung an. Berufspraxis erwerben die SchülerInnen durch Praktika bei ausgewählten Unternehmen. Mit dem Fachabitur der FOS Haubinda kann dann jede deutsche Fachhochschule mit jeglicher Fachrichtung besucht werden. Darüber hinaus bietet das Lietz Internatsdorf Haubinda als einzige Schule in Thüringen alternativ die Möglichkeit, nach der FOS unter bestimmten Voraussetzungen das allgemeine Abitur abzulegen. 

Einstieg auch in Klasse 10 möglich!

Interessierte SchülerInnen können im Schuljahr 2020/2021 noch in die 10. Klasse einsteigen und ihre Talente und Fähigkeiten inmitten der Natur bei uns im Lietz Internatsdorf Haubinda gezielt ausbauen. Anschließend kann unsere Fachoberschule - z. B. mit dem Schwerpunkt Informationstechnik - besucht und das Fachabitur absolviert werden.


Quellenhinweis:
Pressemitteilung Nationales MINT Forum (NMF) vom 03.06.2020


Probewohnen vereinbaren!

Probewohnen vereinbaren!

Infomaterial anfordern!

Infomaterial anfordern!

Termin vereinbaren!

Termin vereinbaren!

Newsletter anfordern!

Newsletter anfordern!