Das Unsichtbare sichtbar machen

Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum

Ein Experiment (von lateinisch experimentum - das in Erfahrung Gebrachte; Versuch, Beweis, Prüfung oder Probe) ist im Sinne der Wissenschaft eine methodisch angelegte Untersuchung zur empirischen Gewinnung von Information und Daten.

Spannende Experimente und Einblicke in die Welt der Physik gibt es in dieser Woche im Internatsdorf Haubinda für die Schüler und Schülerinnen. Selbst aktiv werden, ausprobieren und experimentieren steht dabei im Vordergrund. Röntgenstrahlen und Radioaktivität sind einige der Experimentierfelder für die Nachwuchsforscher.

Die anschaulichen Experimente auf außergewöhnlichem Niveau werden ermöglicht durch das „X-PERIMENTE Mobil“ vom Deutschen Röntgen-Museum. Dabei handelt es sich um einen Kleinbus, der als rollendes Labor dient und direkt zu Schulen fährt. Das Deutsche Röntgen-Museum in Remscheid und die Reiss-Engelhorn-Museen mit den Forschungseinrichtungen der Curt-Engelhorn-Stiftung in Mannheim haben das Fahrzeug konzipiert. Anlass war im vergangenen Jahr der 175. Geburtstag des Nobelpreisträgers Wilhelm Conrad Röntgen und zugleich der 125. Entdeckungstag der nach ihm benannten Röntgenstrahlen.

Ausgehend von der Faszination des Röntgenverfahrens gibt das experimentelle Angebot einen Überblick über verschiedene Verfahren, mit denen das „Unsichtbare“ sichtbar gemacht werden kann. Anhand des elektromagnetischen Spektrums werden Experimente und Analysen - beginnend mit langwelligem Infrarotlicht bis hin zu extrem kurzwelligen Gammastrahlen - ermöglicht. Dabei soll auch deutlich werden, welche Stärken und Schwächen die Untersuchungsmethoden haben. Ergänzt durch den Bereich Ultraschall gliedern sich die Experimente in fünf Anwendungsfelder:

a. Thermographie

b. Ultraviolette Strahlung

c. Röntgenstrahlung

d. Gammastrahlung

e. Ultraschall

Jeder Spektralbereich lässt Untersuchungen von Körpern und Materialien zu. Einige ermöglichen dabei nur besondere Ansichten (IR und UV) von den Untersuchungsobjekten. Andere ermöglichen tiefergehende Einblicke (Röntgen, Gammastrahlung, Ultraschall). Dabei sind eigene Ideen und Experimentierwünsche der Lernenden erwünscht. So wurden Playmobil-Figuren oder ein Spielzeug-Dinosaurier mit Röntgenstrahlen durchleuchtet und ein mumifizierter Frosch gründlich mit Hilfe der Computertomographie (CT) untersucht.

Die Initiative, das X-PERIMENTE Mobil nach Haubinda rollen zu lassen, ging von Physiklehrerin Katrin Rosenthal aus. Sie hatte bereits 2019 Kontakt aufgenommen und bemühte sich um einen Termin. Nun hat es geklappt: Zunächst stand für die Klassen 7 und 8 das Thema Röntgenstrahlen auf dem Programm. Die Klassen 9 und 11 setzten sich mit Radioaktivität auseinander und die Klassen 3 und 4 beschäftigen sich in spielerischer Form mit UV-Licht und Infrarot-Strahlung.

Dabei dient der Kleinbus als Transportmittel für die hochwertigen Geräte und Ausrüstungen, experimentiert wird im Physiksaal der Schule. „Wir haben mit dieser Veranstaltung die einzigartige Möglichkeit, hochwertige Experimente durchzuführen, die wir normalerweise nicht machen können. Dies ist sicherlich auch ein Motivationsschub für die Schüler und Schülerinnen für das Fach Physik und die Naturwissenschaften“, bilanziert Katrin Rosenthal zufrieden die Aktionswoche.

Text: Volker Kilgus
Bilder: Hofmann/Löffler

Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum
Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum
Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum
Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum
Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum
Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum
Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum
Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum
Physikexperimente im Lietz Internatsdorf Haubinda mit dem X-permente-Mobil vom Deutschen Röntgen-Museum

Probewohnen vereinbaren!

Probewohnen vereinbaren!

Infomaterial anfordern!

Infomaterial anfordern!

Termin vereinbaren!

Termin vereinbaren!

Newsletter anfordern!

Newsletter anfordern!