Reisebericht: Südafrika

E-International im Schuljahr 2018 / 2019

Auf diese Reise haben sich die meisten Teilnehmer vielleicht am meisten gefreut. Atemberaubende, abwechslungsreiche Landschaften, kulturelle Vielfalt, warm-sonniges Wetter. Während es in Deutschland schneit sind wir mit einem VW-Bus unterwegs und damit mobil. Die Voraussetzungen sind also optimal, und unsere erste Station Soweto ist schon ein toller Einstieg, denn die Menschen, denen wir in unserem „Backpackers“ begegnen sind alle extrem freundlich und offen. Das erste Unterrichtsthema der Englisch-Epoche ist die Apartheid und dies verbinden wir mit einer politischen Radtour durch Soweto und mit dem ausgezeichneten Apartheid Museum. Darüber hinaus machen wir eine Stadttour durch Johannesburg und besuchen die Orlando Towers und ein Fußballspiel der Orlando Pirates. Auf unserer nächsten Etappe (400km weiter südlich) erkunden wir die schönsten Spots der Drakensberge auf Touren um den Sentinel Peak und zur Tugela Gorge. Aufgrund des schönen Wetters und Kims Enthusiasmus grillen wir vier Abende in Folge. An der Wild Coast führen wir das von der letztjährigen Gruppe begonnene Aufforstungsprojekt weiter. Die Bäume von letztem Jahr stehen noch, auch wenn sie durch einen Sturm arg gebeutelt wurden. Neben dem Englisch- und Biologieunterricht bleibt noch Zeit für Erkundungen der tatsächlich recht wilden Küste. Nach einem kurzen Stopover in der Karoo-Wüste inklusive herrlichem Sonnenuntergang erreichen wir Kapstadt, wo die Schüler für die letzte Woche die Planung übernehmen. Das führt dazu, dass wir drei Mal in Muizenberg surfen gehen, die Pinguinkolonie beim Boulders Beach besuchen, den Tafelberg erklimmen, an einer Tour durch das Gefängnis von Robben Island teilnehmen, uns aus einem Escape Room befreien müssen, einen Abend in einem Trampolinpark verbringen und uns gegen alle Erwartungen tatsächlich ausgezeichnet ernähren.


Teil 8 - Südafrika


Weitere Reiseberichte

Reisekalender E-International
Laden Sie sich hier den aktuellen Reisekalender herunter und sehen Sie genau, wo sich die E-International gerade befindet.
Download Reisekalender PDF

Alexander Heusel

Schüler

"Eine Stärke, die ich dank E-International kennengelernt habe, ist unter anderem, dass ich in einem Team viel effektiver und besser arbeite als alleine. Der Unterricht funktioniert mit den iPads überraschend gut, und nach den ersten Reisen muss ich zugeben, dass sie viel praktischer sind und auch viele Wege für den normalen schulischen Gebrauch bieten."

Kim-Karolina Däubler

Schülerin

"Ein Lebensabschnitt, den man nie vergisst, und sehr viele neue Eindrücke und Erfahrungen. Ich bin auch so schon immer gerne zur Schule gegangen und habe gelernt, aber E-International bringt das alles auf ein ganz anderes Level. Man verbindet Lernen viel eher mit etwas Positiven als in der normalen Schule."

Florian Listmann

Schüler

"E-International bedeutet für mich, dass ich die Möglichkeit habe, während der Schulzeit mit Freunden um die Welt zu reisen. Außerdem hilft es mir, neue Stärken, aber auch Schwächen zu entdecken und daran zu arbeiten."


Philipp Eberlein

Schüler

"E international bedeutet für mich nicht nur, Erfahrungen zu sammeln oder an verschiedene Orte zu reisen, sondern eben auch intensiven Umgang mit anderen Menschen zu haben bzw. das Kennenlernen anderer Kulturen (beispielsweise in Nepal). Und das Praktische dabei ist, dass man trotzdem aktiv am Unterricht teilnimmt."

Was bietet die Internationale Einführungsphase?

  • Verknüpfung von Theorie und Praxis
  • Thematisierung globaler, wirtschaftlicher und ökologischer Zusammenhänge
  • Kennenlernen fremder Länder und Kulturen
  • Persönlichkeitsentwicklung durch sportliche, arbeitsintensive und schulische Herausforderungen
  • Nutzung digitaler Medien und Online-Lernplattformen
  • Erschließung intellektueller und kreativer Potentiale

Mathilde Luxenburger / E-International

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne!


06657 79-0


Schreiben Sie uns

Infomaterial kostenfrei anfordern

News-Link: VorWort zur #KonfBD18

Coach und Projektkoordinator Robert Miebach erläutert im VorWort zur Konferenz Bildung Digitalisierung 2018 Details zur alternativen E-Phase E-International. - Darüber hinaus finden Sie hier den Link zum Bildungsmagazin NEWS4TEACHERS mit dem interessanten Artikel zum Thema Digitalisierung: PISA-Chef Schleicher auf der #KonfBD18: „Die Rolle der Lehrkraft verschiebt sich – weg vom reinen Wissensvermittler“


Hermann-Lietz-Schule
Schloss Bieberstein
36145 Hofbieber
Tel.: 06657 79 - 0
Fax:
URL: www.lietz-schulen.de/bieberstein/lietz-internat/