Haubinda, 4 Pinnwände

Betrag: 799,58 €
Förderung neuer Pinnwände im Lietz Internatsdorf Haubinda durch den Altbürgerverein

Neue Pinnwände

Die Digitalisierung ist inzwischen in aller Munde. Doch wie kann man Unterricht, Workshop oder sonstige Treffen gestalten, wenn jeder Teilnehmer seine eigenen Gedanken aufschreiben und präsentieren soll? Mit welcher Methode kann dies an den unterschiedlichsten Orten geschehen? Und wie kann man Arbeitsergebnisse präsentieren?

Seit vielen Jahren bewähren sich für diese Fragen mobile Pinwände. Nicht nur dass in der Grundschule und im Schulbereich 5/6 viele Plakate und Werke der Schülerinnen und Schüler präsentiert werden, sondern auch die interaktive Arbeit mit dem geschriebenen Wort haben im Lietz Internatsdorf Haubinda einen wichtigen Platz.

Im April 2019 haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Leitung der Diplom-Pädagogin Barbara Becker zusammengefunden, um das Leitbild zu erarbeiten. Der besondere Schritt in diesem Prozess fand dann gut einen Monat später im Mai statt. 40 Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 bis 11 haben sich an einem Samstag mit Barbara Becker getroffen, um ihre Sicht auf die Leitlinien von Haubinda zu werfen. Hier konnten im Forum der Grundschule die Schülerinnen und Schüler an den Pinnwänden ihre Ergebnisse präsentieren, diskutieren und verändern.

Die Unterstützung durch den Altbürgerverein war hier eine große Hilfe. Wir konnten vier neue Pinnwände kaufen, um diese Arbeit weiterzuführen und auch an anderen Stellen, mobil zu diskutieren und Ergebnisse festzuhalten. Vielen Dank dafür!